Willkommen auf der Website des Förderverein Historische Rathäuser in Wilster e.V.

Wir stellen vor - unsere Historischen Rathäuser

  • Altes Rathaus

    SCHAFFET RECHT DEM ARMEN UND DEM WAISEN UNDE HELPET DEM ELENDEN UNDE NODTTROFFIGEN THOM RECHT. REDDET DEN GERINGEN UNDE VERLOSETEN UTH DER GODTLOSEN GEWALT (82. Psalm Anno 1585) - Spruch auf dem Zierbalken
  • Speicher des Alten Rathauses - Naturkundemuseum

    Im Speicher des Alten Rathauses von 1585 wurden Waren eingelagert. Der Speicher steht direkt an einem inzwischen verrohrten Au-Arm. Damals wurden mit der Krananlage Schiffe be- und entladen. Jetzt beherbergt der Speicher ein sehenswertes Naturkundemuseum.
  • Neues Rathaus

    Das Neue Rathaus (auch Palais Doos) ist ein in den Jahren 1785 bis 1786 im Auftrage des Kanzleirates Johann Hinnrich Doos erreichtetes großbürgerliches Wohnhaus. Durch eine Schenkung ging es 1829 in den Besitz der Stadt Wilster über.
  • Altes Rathaus - Eingangstür zum Amtsgericht

    Die Eingangstür zum alten Amtsgericht besticht durch seine massiven und zugleich filigranen Schnitzereien.
  • Spiegelsaal im Neuen Rathaus

    Der prächtige Spiegelsaal des Neuen Rathauses wird für Sitzungen der Ratsversammlung und seiner Ausschüsse genutzt. Auch Trauungen und Autorenabende des Vereins für Leselust finden hier statt.
  • Bilder im Treppenaufgang des Neuen Rathauses

    Im Treppenaufgang zum 1. Stock hängen Bilder der Familie Doos.

Projekte - unser Erfolge

Impressionen unserer Historischen Rathäuser

Unsere Rathäuser beherbergen kulturhistorisch wertvolle und erhaltenswerte Möbel, Bilder und Wandmalereien. Machen Sie sich bei einem Besuch Ihr eigenes Bild.

Altes Rathaus

In der großen Halle beeindruckt die prächtige Deckenmalerei.

Neues Rathaus

Das Neue Rathaus begeistert durch seine prächtigen Räume, Bilder und Wandmalereien.

Speicher des Alten Rathauses - Naturkundemuseum

Der Historische Speicher des Alten Rathauses beherbergt ein interessantes Naturkundemuseum.

Stadt Wilster

Im Zentrum der Wilstermarsch liegt die Stadt Wilster. Im Jahre 1282 erhielt sie Lübsches Stadtrecht und gehört damit zu den ältesten Städten in Schleswig-Holstein.

Nicht nur unsere knapp 180 Mitglieder, sondern auch jeden Besucher unserer schönen kleinen Stadt, der am ZOB ankommt, möchten wir informieren! Seit 3 Jahren haben wir als Rathausverein dort einen Teil des Schaukastens von der Stadt zur Verfügung gestellt bekommen. Nun ist unser Teil dort etwas verjüngt und zeitgemäß aufgearbeitet worden.

Momentan wird auf die Jahreshauptversammlung am Dienstag, 12. Juni 2018, um 19:00 Uhr, im Neuen Rathaus hingewiesen.  

Als am 03. August 2011 die Vereinsgründung im Spiegelsaal des Neuen Rathauses stattfand, hatten die 57 Gründungsmitglieder sicherlich nicht die Erfolge im Auge, die der Verein in den nächsten 7 Jahren erreichen konnte.

2015 hatte sich der Förderverein Rathäuser entschlossen seine Aufmerksamkeit mehr auf das Neue Rathaus uu legen und sich dort einzubringen.
Wilster verfügt mit seinen zwei Rathäusern über besondere historische Schätze. 2014 wurden in einem Gutachten marode Balkenköpfen im Gartensalon des Neue Rathauses festgestellt. Gleichzeitig hatte man unter Wandfarben und Tapeten sehr alte Wandmalereien gefunden. Diele für Diele wurde abgetragen und restauriert. Die Balkenköpfe wurden ausgetauscht und das Mauerwerk ausgebessert. Der Förderverein Rathäuser finanzierte die Restaurierung der kleinen und großen Kristalllüster die im Flur und im Gartensalon hängen. Sie waren im Keller gefunden worden und mussten neu geschliffen und elektrifiziert werden.

Im Sommer 2015 waren die wichtigsten Arbeiten, die hauptsächlich durch die Denkmalpflege finanziert wurden, erledigt und der Gartensalon erstrahlte wieder im hellen Licht. Der Grüne Salon und die beiden anschließenden Räume wurden offiziell leider erst am 10. September 2017 eingeweiht. Die Besucher können sich bei einer Besichtigung über diese herrlichen Räume erfreuen.

Im Jahr 2016 waren auch umfangreiche Untersuchungen am Rathaus-Speicher unternommen worden. Die Aufträge konnten leider erst im August 2017 an die Handwerker erteilt werden, vorher stand die Finanzierung nicht. Durch diese Verspätung dauerten die Arbeiten bis in den März 2018. Nun erstrahlt auch der Alte Speicher wieder im neuen Glanz.

Ein großes Problem haben die historischen Rathäuser und mit ihnen auch viele Häuser in der Rathausstraße und Op de Göten mit dem Schwerlast- und dem landwirtschaftlichen Verkehr. Leider scheint das Projekt „intelligente Ampel“ aus finanziellen Gründen gescheitert. Der Verein plädiert für ein gemeinsames „Umdenken“ und in den „Dialog“ miteinander zu treten. Es muss doch möglich sein, durch Hinweisschilder, um Rücksichtnahme auf die Anwohner, aber auch auf die Landwirte, die auf diese Wege angewiesen sind, hinzuweisen. Alle Verkehrsteilnehmer könnten ein wenig vorausschauend ihre Fahrzeuge lenken und auch mal früher an einer nicht so engen Stelle stehen bleiben und den entgegenkommenden Verkehr durchfahren lassen. Eine besondere Gefahr ist auch durch überhöhte Geschwindigkeit gegeben. Lasst uns alle ein wenig mehr Rücksicht aufeinander nehmen.

Der Förderverein Rathäuser möchte sich auf diesem Weg bei der Konservenfabrik ARDAGH Glass GmbH. Werk Wahlstedt und ihrem Mitarbeiter Torsten Appel bedanken. Seit nunmehr 6 Jahren liefern sie dem Förderverein kostenlos Spendendosen, die dann von Jürgen (Jodel) Kock kostenlos mit Banderolen versehen werden. Im Februar 2018 sammelten die Mitglieder des Vereins die zirka 20 Dosen in den Wilsteraner Gewerbebetrieben wie z. B. Optik Tiedemann, Antje Bunge, Reese, Wolfsteller, Schwan Apotheke, Sparkasse Westholstein, Star Tankstelle oder Christian Haack ein und wurden freudig von einem Gesamtbetrag von 359,70 Euro überrascht. Dafür möchten wir uns auf diesem Wege herzlich bedanken.

Anmerkung: Die Fotos wurden vom Internetverantwortlichen eingefügt. 

 

Geschichte unserer Historischen Rathäuser

Geschichte unserer Historischen Rathäuser

- Altes Rathaus: 1585 - Renaissance-Neubau. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Alte Rathaus mehrfach renoviert und vor dem Einsturz bewahrt. 1835 - Rathausfunktion wurde in das Neue Rathaus verlegt. 1912 - 1919 Rekonstruktion des Renaissancebauwerks. 1989 Einsturzgefahr im Obergeschoss. 1991 - 1996 Reparaturen durchgeführt 2010 - 2012 Sanierung in drei Abschnitten. - Neues Rathaus: 1785 bis 1786 im Auftrag des Kanzleirats Johann Hinrich Doos errichtet. 1829 Durch eine Schenkung ging das Doos`sche Palais mit seinem Garten und den Nebengebäuden in den Besitz der Stadt Wilster über. 1938 Nach zwischenzeitlich erfolgten baulichen Veränderungen der Front wurde die Fassade rekonstruiert. 2006 Bis zu diesem Jahr diente das Doos`sche Palais vollständig als Rathaus. 2015 Start Sanierungsarbeiten. 2017 Sanierung des Gartensalons abgeschlossen, Eröffnung im September 2017. Weitere Sanierungsarbeiten geplant.